Menu
Useful Links
Services

Stand: 22. März 2020

Bundesweit ist das Kontaktverbot in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie verschärft worden – wir erzählen Ihnen, an welche Regeln Sie sich halten müssen!

Unsere Bundeskanzlerin gibt zum frühen Abend des 22. März 2020 verschärfte und bundesweite Kontaktverbote bekannt und verdeutlicht ihre Worte mit dem Satz, dass dies "Keine Empfehlungen, sondern Regeln" sind. Es gehe schlichtweg um den "Verzicht und Opfern" im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus. Die Premierminister und die Kanzlerin seien demnach zügig einstimmig darüber gewesen, Treffen von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit zu verbieten.

Mittlerweile ist sogar Angela Merkel dazu angehalten sich in häusliche Quarantäne zu begeben, weil ihr kürzlich behandelnder Arzt positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden ist. Hier erfahren Sie mehr dazu. 

Die bundesweit beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Die folgenden Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben. (Quelle: tagesschau)

  • Bürgerinnen und Bürger sind fortan dazu angehalten, die sozialen Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren
  • Der Mindestabstand im öffentlichen Raum von mindestens 1,5m
  • Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet
  • Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Teilnahme an erforderlichen Terminen, individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft bleiben weiter möglich
  • Gruppen feiernder Menschen (auch im Privaten) sind inakzeptabel
  • Gastronomiebetriebe werden geschlossen – ausschließlich die Mitnahme von Speisen und Getränken ist gestattet
  • Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege werden geschlossen (Ausnahmen gelten nur für medizinisch notwendige Dienste)
  • In allen Betrieben ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen umzusetzen

Verstöße gegen diese Regeln werden durch Polizeibeamte/innen sanktioniert. Strafmaßnahmen wurden bisher nicht im Detail bekanntgegeben. Nach Einschätzungen eines Rechtsexperten, werde hier im Einzelfall individuell entschieden. Partys und Feiern mit mehreren teilnehmenden Personen allerdings werden schätzungsweise härter bestraft (wahrscheinlich aufgrund der groben Fahrlässigkeit dahinter).

Wenn Sie Informationen rund um das Coronavirus wünschen, dann sehen Sie mal hier: Corona Updates in Hannover und Berlin.

Lieber Leser/innen, wenn Sie weiterhin Englisch lernen möchten, dann nehmen Sie gerne an unserem kostenlosen Online Englischunterricht teil – zweimal die Woche haben Sie hierzu die Möglichkeit – völlig kontaktlos über eine datenschutzsichere Kommunikationssoftware. Hier erfahren Sie mehr darüber. Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf.

Foto: Bigstock - 348459286

Categories

 

Contact Us