Übersetzungsbüro: Wie war die Übersetzung nochmal?

Nicht alles was englisch ist, kann auch deutsch werden.

Ein professionelles Übersetzungsbüro weiß es – vor allem das der Sprachschule Simmonds aus der Hannover Nordstadt (hehe), aber Sie, vor allem wenn Sie kein Muttersprachler sind, eventuell nicht: Es gibt Wörter in der englischen Sprache, die sich partout nicht in die deutsche Sprache übersetzen lassen. Das kennen Sie mit Sicherheit auch andersherum. Aussagen wie „Ich glaube, ich spinne“, „Ich fremdschäme mich“ und viele weitere lassen sich einfach nicht ohne weiteres ins Englische übersetzen. Und englisches Vokabular, was sich nicht ins Deutsche übersetzen lässt, stellen wir Ihnen genau jetzt vor.

Allegator

Nein, es handelt sich, wie Sie sich sicher schon denken, nicht um den Alligator als Tier – vielmehr handelt es sich hier um jemanden, der ohne Beweise etwas behauptet oder ohne jegliche Nachweise Vorwürfe in dem Raum stellt.

Cheers!

Eventuell denken Sie hier sofort an „Prost!“ und wenn ja, das ist richtig, zumindest auch! Denn Cheers bedeutetet gleichzeitig auch Hallo, Bitte, Danke und Auf Wiedersehen.

Doggy Bag

Wenn Sie in einem Restaurant sitzen und nicht schaffen Ihr Essen aufzuessen, dann erlaubt Ihnen die englische Sprache einfach nach einem „Doggy Bag“ zu bitten. Ganz ehrlich, eine Bezeichnung für ein Behältnis seines übriggebliebenen Essens fehlt in der deutschen Sprache schon sehr, oder?

No-brainer

Kennen Sie die Dinge, die so selbstredend sind, dass dieses keinerlei Erklärungen bedürfen? Ja? Ok, dann kennen Sie ab jetzt auch den englischen Begriff, nämlich „No-Brainer“ dafür.

Pain in the a**

Wenn Sie genervt von etwas sind und es wie ein Stachel drückt und zwickt und Sie nicht mehr loslässt, dann ist die englische Redewendung „Pain in the a**“ hier an der richtigen Stelle.

Sweet tooth

Wenn Sie von „Sweet tooth“ hören, möchte der Gegenüber Ihnen nicht unbedingt vermitteln, dass Sie einen süßen Zahn haben. Sie können „Sweeth tooth“ eher mit einer Naschkatze vergleichen.

Tittynope

Nein, es ist sicher nicht so, wie Sie vermuten. Hier versteckt sich kein „Schmuddelwort“, sondern der Bezug auf Reste. Wenn Sie zum Beispiel etwas Restessen auf Ihrem Teller haben, oder noch ein Schluck in Ihrem Glas, dann dürfen Sie das im Englischen mit der Bezeichnung „Tittynope“ ausschmücken.

Stehen Sie vor der Herausforderung Texte aus der deutschen Sprache ins Englische zu übersetzen? Benötigen Sie professionelle Hilfe bei Deutsch-Englisch Übersetzungen? Benötigen Sie ein professionelles Lektorat und Übersetzungsbüro? Dann kontaktieren Sie uns gerne! Wir freuen uns auf Sie.

 

Foto: Bigstock - 279801904

Categories

 

Contact Us